SEINT verwendet Cookies, wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.

Close Icon
   
Contact Info     kontakt@seint.de

Der Verein   arrow

Der Hochschulverein für Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften! Soft-Skills studieren, Wissen weitergeben und Seminare organisieren – doch auch Teamwork, Spaß und Abwechslung vom Studienalltag kommen bei SEINT e.V. nicht zu kurz.

Balken

„SEINT im Portrait“

Der Verein „Sales Engineering International“ wurde 2000 ursprünglich zur Unterstützung des Studienganges Vertriebsingenieurwesen gegründet. Heute agieren wir unter dem Motto „von Studierenden für Studierende“ als studentische Initiative der Fakultät W mit Fokus auf vertriebsbezogene Themenfelder.

Als gemeinnütziger Verein zur Unterstützung der Studierenden, haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Studenten während des Studiums auf das Berufsleben vorzubereiten und Kontakte zwischen den Studierenden und den Unternehmen herzustellen. Aus diesem Grund verfolgt der Aufbau des Vereins die Struktur eines Unternehmens, um den Mitgliedern schon während des Studiums die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten einzubringen und Erfahrungen zu sammeln. Wichtig sind für uns auch der Kontakt zu anderen Semestern und der gegenseitige Erfahrungsaustausch, denn wir sind der Meinung, dass ein gesundes Vereinsleben nur durch ein gutes Miteinander funktioniert.

Für die Studenten der Hochschule bieten wir verschiedene Veranstaltungen, die dabei helfen sollen Soft-Skills zu erlernen, die später außerhalb der normalen Geschäftsumgebung nützlich sein können.

Wer einmal bei einem Geschäftsessen mit ausgezeichneten Tischmanieren und Fachwissen über Wein glänzen will, für den bietet SEINT das Hummer Cum Laude und das Weinseminar an. Zur Vorbereitung auf die Tätigkeit im Unternehmen organisieren wir die Excel-Kurse, das Seminar für Rhetorik und Präsentation sowie das Power-Point-Karaoke zur Kompetenzerweiterung. Auch Studierende die sich gerade in der Vorbereitung für das Praxissemester oder der Bachelorarbeit befinden können bei „Winning Applications“ lernen, wie eine Bewerbung im englischsprachigen Raum aussieht und sich bei einem Assessment Center für spätere Einstellungsverfahren vorbereiten.

Weitere Tätigkeitsfelder von SEINT sind die Unterstützung des Absolventenballs und des Alumni-Abends, bei dem ehemalige Absolventen die Möglichkeit haben sich wiederzusehen und Erfahrungen auszutauschen.

Im Mittelpunkt der Tätigkeiten unseres Vereins steht seit langem die KONTAKTA, eine Firmenkontaktmesse für Studierende, die seit dem Jahr 2000 jedes Frühjahr auf dem Gelände der Hochschule Karlsruhe stattfindet. Seit der Gründung sind jedes Jahr zahlreiche Unternehmen, vom Start-up über den Mittelständler bis zum Global Player vertreten. Ziel der KONTAKTA ist es, eine Brücke zwischen der Hochschule Karlsruhe und den Unternehmen zu bauen und diese dauerhaft zu halten.

20170111_SEINTeV-_DSC0121

Die KONTAKTA bietet Studierenden die Chance in direkten Kontakt mit Unternehmen zu treten und hilft bei der Suche nach einer Werkstudentenstelle, einem Praktikum, einer Abschlussarbeit und sogar bei einem Einstieg in die Arbeitswelt. Auch die Kontaktmesse ist unter dem Motto „von Studierenden für Studierende“ gestaltet, denn an der Organisation sind ausschließlich Mitglieder beteiligt. Für SEINT-Mitglieder bietet die Kontaktmesse zudem die Möglichkeit Erfahrungen im Bereich Projektmanagement zu sammeln. Die Organisation ist ebenfalls wie ein Unternehmen aufgebaut, damit jeder seine Fähigkeiten optimal einbringen kann und ein reibungsloser Ablauf garantiert ist. Besonders hervorzuheben ist der SEINT- eigene Vertriebskanal zur Akquirierung der Unternehmen für die KONTAKTA.

Die Zukunft des Vereins sehen wir in der weiteren aktiven Mitgestaltung des Hochschullebens der Fakultät W durch Bereicherung des Bildungsangebotes zusätzlich zum Lehrplan. Der Austausch untereinander und der Spaß miteinander sollte weiterhin ein großer Bestandteil sein. Unsere Mitgliederzahl beläuft sich aktuell auf etwa 40 Studierende und hat sich damit im Laufe der Jahre deutlich gesteigert.

Jana Deurer